Stadt Essen, ab 07.12.2021, 30 Tage

Ruhr Museum

Besucheranschrift

Gelsenkirchener Straße 181 / Zollverein A 14 (Schacht XII, Kohlenwäsche)
45309 Essen

Postanschrift

Fritz-Schupp-Allee 15
45141 Essen

Tel.:

(0201) 24681 444

Fax:

(0201) 24681 460
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Behindertenparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Montags geöffnet
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden

Ruhrgebiet: Mehr als… Maloche?! – Frank Goosen trifft auf Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte
03.11.2021, 19:00

Diskussion

Beschreibung

„eigenartig einzigartig“ – Reihe zu NRW-Klischees kommt nach Essen

Klischees halten sich bekanntlich hartnäckig: Sind die Rheinländer immer jeck, die Lipper noch heute fürstlich, zeichnet die Ruhrpöttler mehr als Maloche aus und sind die Westfalen tatsächlich bodenständig? Anlässlich des 75. Landesgeburtstags nimmt die Veranstaltungsreihe „eigenartig einzigartig“ der Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen unter dem Motto Ruhrgebiet: Mehr als… Maloche?! am Mittwoch, 3. November, im Ruhr Museum in Essen (Erich Brost-Pavillon) die Eigenarten der Menschen im Ruhrpott humorvoll und historisch in den Blick. Die Veranstaltung findet begleitend zur Jubiläumsausstellung „UNSER LAND. 75 Jahre Nordrhein-Westfalen“ statt, die bis zum 23. Mai 2022 im Behrensbau in Düsseldorf zu sehen ist.

Der Autor und gebürtige Bochumer Frank Goosen trifft bei diesem amüsanten Schlagabtausch auf den renommierten Politikwissenschaftler Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte. Der langjährige Kenner der Region ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen, Direktor der NRW School of Governance und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen.

Welche Besonderheiten zeichnet die Menschen im Ruhrgebiet aus? Stimmen die Klischees und woher kommen sie? Die beiden Größen aus Kultur und Wissenschaft gehen diesen Fragen auf den Grund und begeben sich auf eine unterhaltsame Spurensuche. Durch das Programm führt Désirée Rösch, WDR Lokalzeit Ruhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich über die Besonderheiten der Region und die nordrhein-westfälische Landesgeschichte auszutauschen. Beginn ist 19 Uhr. Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Ruhr Museum, Essen. Veranstaltungsort ist der Erich Brost-Pavillon in der Kohlenwäsche, UNESCO-Welterbe Zollverein.

Der Eintritt ist frei.

„eigenartig – einzigartig“: Vier Regionen – vier Orte – ein Land Nordrhein-Westfalen

Auf unterhaltsame Weise hinterfragt die vierteilige Veranstaltungsreihe „eigenartig einzigartig“ der Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen zum 75. Landesjubiläum an vier Orten die vorherrschenden Klischees über die vier großen Regionen in Nordrhein-Westfalen: Rheinland (Köln), Westfalen (Münster), Lippe (Detmold) und Ruhrgebiet (Essen). Bekannte Kabarettistinnen und Kabarettisten der jeweiligen Regionen Nordrhein-Westfalens liefern sich mit Kennerinnen und Kennern der Landesgeschichte einen unterhaltsamen Schlagabtausch. Humorvoll werden die Eigenarten der unterschiedlichen nordrhein-westfälischen Landesteile, die seit der Landesgründung 1946 zu einem Land verbunden sind, unter die Lupe genommen und historisch eingeordnet.

Weiterer Veranstaltungstermin: 23. November in Münster: „Westfalen – Mehr als… bodenständig?!“ – Prof. Dr. Götz Alsmann trifft Prof. Dr. Malte Thießen, Leiter LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte. Beginn 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung
Die Sitzplätze sind begrenzt, daher ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich unter: veranstaltungen@hdg.nrw

Bitte beachten Sie, dass der Zugang zur Veranstaltung nur für geimpfte und genesene Personen möglich ist. Es gilt die 2G-Regel.

Link zur Veranstaltung:

www.ruhrmuseum.de

Download Kalenderdaten:

Kalender