Ab 17.01.2021, 30 Tage

Ludwig Forum für Internationale Kunst

ART ABOUT SHOES Von Schnabelschuh bis Sneaker. HEINER MEYER - deutsche Pop Art im Stiletto-Format

17.01.2021 - 24.05.2021
Ludwig Forum für Internationale Kunst

Bon Voyage! Reisen in der Kunst der Gegenwart

13.11.2020 - 11.04.2021
Centre Charlemagne - Neues Stadtmuseum Aachen

Der gekaufte Kaiser – Die Krönung Karls V. und der Wandel der Welt

23.10.2020 - 24.01.2021
Kunsthaus NRW Kornelimünster

Sammlung mit losen Enden 04

15.03.2020 - 28.02.2021
Kunsthaus NRW Kornelimünster

zweite natur– Annäherungen an die Natur in Werken der Sammlung

12.09.2020 - 05.04.2021
Stiftung Museum Schloss Moyland, Sammlung van der Grinten, Joseph-Beuys-Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen

Natura Artis Magistra - Naturmaterialien in der zeitgenössischen Kunst

23.08.2020 - 01.02.2021
BERGHEIMAT

Burgen, Schlösser, Rittersleut im Altkreis Bergheim

28.04.2019 - 31.03.2021
Kunstmuseum Villa Zanders

Hede Bühl. Imago – Arbeiten auf Papier

06.12.2020 - 25.04.2021
Kunstmuseum Villa Zanders

NEU AUFGESTELLT – Neuerwerbungen, Schenkungen, Dauerleihgaben und mehr

05.06.2020 - 06.06.2021
LVR-Industriemuseum, Papiermühle Alte Dombach

Von der Rolle - KloPapierGeschichten

01.03.2020 - 05.09.2021
MUSEUM AUGUST MACKE HAUS

DOUGLAS SWAN - Ein moderner Klassiker

20.11.2020 - 21.02.2021
Bundeskunsthalle

Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert

18.12.2020 - 21.03.2021
Bundeskunsthalle

Julius von Bismarck. Feuer mit Feuer

04.09.2020 - 24.01.2021
Frauenmuseum

Maskenball – Zur Rolle und Situation von Frauen in Corona-Zeiten

20.09.2020 - 31.01.2021
Bundeskunsthalle

Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft

16.10.2020 - 31.01.2021
Max Ernst Museum Brühl des LVR

Max Beckmann – Day and Dream. Eine Reise von Berlin nach New York

27.09.2020 - 28.02.2021
Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum - Zentrum Internationaler Skulptur

Sachlich. Realistisch.Magisch

20.08.2020 - 18.07.2021
Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum - Zentrum Internationaler Skulptur

Stephan Balkenhol

22.10.2020 - 21.02.2021
Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum - Zentrum Internationaler Skulptur

Wilhelm Lehmbruck. Ein Leben

01.03.2020 - 24.01.2021
Museum DKM

Erinnerung an Ulrich Tillmann

15.02.2021 - 01.04.2021
Museum DKM

Gemeinsamkeiten. Richard Long, Claudia Terstappen

01.08.2020 - 07.03.2021
Museum DKM

Sinn- und Endlichkeit

01.08.2020 - 07.03.2021
Leopold-Hoesch-Museum

Piktogramme, Lebenszeichen, Emojis: Die Gesellschaft der Zeichen

24.09.2020 - 07.02.2021
NRW-FORUM Düsseldorf

#cute. Inseln der Glückseligkeit?

09.10.2020 - 18.04.2021
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Bert Gerresheim. Geschichten

09.10.2020 - 21.02.2021
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Bert Gerresheim. Geschichten

09.10.2020 - 21.02.2021
Kunstpalast

Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Romantiker

15.10.2020 - 07.03.2021
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Coming To Voice. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2020

06.02.2021 - 21.03.2021
Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft in Düsseldorf

Die Kommissare. Kriminalpolizei an Rhein und Ruhr 1920-1950

01.12.2020 - 25.04.2021
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Göttliche Welten – Glaubensbilder aus 4000 Jahren

08.10.2020 - 11.04.2021
Kunstpalast

Heinz Mack

11.02.2021 - 30.05.2021
Kunsthalle Düsseldorf

IM FOYER: Stefan Marx. Eine Wandzeichnung

05.09.2020 - 07.02.2021
Kunsthalle Düsseldorf

mommartzfilm 1964 – 2020.

21.11.2020 - 07.02.2021
K.I.T. - Kunst im Tunnel

Olymp

21.11.2020 - 31.01.2021
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Schweizer Schoki, Weißes Gold – Süßes und Zerbrechliches vom Zürichsee

05.11.2020 - 21.02.2021
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Simon Denny. Mine

05.09.2020 - 17.01.2021
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K20 Kunstsammlung am Grabbeplatz

This is me. Die indisch-ungarische Modernistin Amrita Sher-Gil

12.09.2020 - 07.02.2021
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K20 Kunstsammlung am Grabbeplatz

Thomas Ruff

12.09.2020 - 07.02.2021
Ruhr Museum

100 Jahre Ruhrgebiet. Die andere Metropole

13.09.2020 - 16.02.2021
Museum Folkwang

2x KIPPENBERGER: The Happy End of Franz Kafka`s 'Amerika'

07.02.2021 - 02.05.2021
Historische Ausstellung Krupp

2x KIPPENBERGER: Vergessene Einrichtungsprobleme in der Villa Hügel

07.02.2021 - 02.05.2021
Red Dot Design Museum Essen

Design on Stage 2020–2021

23.06.2020 - 31.05.2021
Museum Folkwang

Federico Fellini. Von der Zeichnung zum Film

23.10.2020 - 09.02.2021
Ruhr Museum

Kindheit im Ruhrgebiet

07.09.2020 - 25.05.2021
Museum Folkwang

Martin Kippenberger. The Happy End of Franz Kafka's "Amerika"

20.11.2020 - 14.02.2021
Red Dot Design Museum Essen

Onnellisuus/Glück – designed by Fiskars

23.06.2020 - 24.01.2021
Museum Folkwang

The Happy End of Franz Kafka’s "Amerika"

07.02.2021 - 02.05.2021
Historische Ausstellung Krupp

Vergessene Einrichtungsprobleme

07.02.2021 - 02.05.2021
Red Dot Design Museum Essen

„Milestones in Contemporary Design 2020–2021” – die besten Produkte des Jahres

23.06.2020 - 31.05.2021
Stadtmuseum Euskirchen

Hitzige Zeiten - Der Klimawandel in der Karikatur

19.09.2020 - 21.02.2021
LVR-Industriemuseum, Tuchfabrik Müller

MODE 68. Mini, sexy, provokant

28.06.2020 - 15.08.2021
Stiftung Keramion - Zentrum für moderne + historische Keramik

Der Bartmann lebt!

06.09.2020 - 21.02.2021
Stiftung Keramion - Zentrum für moderne + historische Keramik

Eine kleine Zeitreise... 100 Jahre Keramik – besondere Stücke aus dem eigenen Bestand

22.03.2020 - 21.02.2021
Stiftung Schloss Dyck - Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur

IGPOTY – „International Garden Photographer of the Year“. Images of a Green Planet

27.09.2020 - 21.02.2021
Museum Kurhaus Kleve - Ewald Mataré-Sammlung

Freischwimmer: Fotografie aus der Sammlung Viehof & des Museum Kurhaus Kleve

02.10.2020 - 21.02.2021
Museum Ludwig

Andy Warhol. Now

12.12.2020 - 18.04.2021
makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

Danish Jewellery Box. Zeitgenössisches Schmuckdesign

28.11.2020 - 18.04.2021
NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Einige waren Nachbarn: Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand

13.11.2020 - 28.02.2021
makk - Museum für Angewandte Kunst Köln

Hélène Binet – Das Echo von Träumen. Gottfried Böhm zum 100. Geburtstag

23.10.2020 - 28.03.2021
Museum Ludwig

John Dewey und die Neupräsentation der Sammlung zeitgenössischer Kunst im Museum Ludwig

20.08.2020 - 19.08.2022
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Poesie der See. Niederländische Marinemalerei aus dem 17. Jahrhundert

27.03.2020 - 28.02.2021
Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur

Rebecca Unz. Kopfstudien. August-Sander-Preisträgerin 2020

01.12.2020 - 25.04.2021
Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln

REIZEND! Tanz in der Werbung

21.03.2020 - 28.02.2021
Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

RESIST! Die Kunst des Widerstands

27.11.2020 - 02.05.2021
Museum Ludwig

Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung. Fragen, Untersuchungen, Erklärungen

26.09.2020 - 07.02.2021
Museum Ludwig

Sisi privat. Die Fotoalben der Kaiserin

24.10.2020 - 24.01.2021
Skulpturenpark Köln

ÜberNatur – Natural Takeover

01.08.2020 - 01.07.2022
Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur

Von Becher bis Blume – Photographien aus der Sammlung Garnatz und der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur im Dialog

01.12.2020 - 25.04.2021
Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Musikalische Momente am Rhein

10.07.2020 - 17.01.2021
Dokumentations- und Informationszentrum für schlesische Landeskunde

Bewegte Leben. Oberschlesische Persönlichkeiten

24.01.2021 - 20.02.2022
Dokumentations- und Informationszentrum für schlesische Landeskunde

Krippenausstellung „Die Heilige Familie geht online“

01.12.2020 - 02.02.2021
Haus der Seidenkultur / Historische Paramentenweberei Hubert Gotzes

Purpurschnecke und Färberwaid

23.08.2020 - 28.02.2021
Museum Haus Esters

Sharon Ya'ari. The Romantic Trail and the Concrete House

08.03.2020 - 21.03.2021
Stadtmuseum | Stadtarchiv Langenfeld im Freiherr-vom-Stein-Haus

ERDE - Fotografien von Hans Strand

07.11.2020 - 07.02.2021
Museum Morsbroich Leverkusen

Bernd Zimmer. Reflex

04.10.2020 - 28.02.2021
Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich

“Gesichter im Wandel der Zeit”

19.07.2020 - 21.02.2021
Städtisches Museum Abteiberg

HIWA K. All Cities Have Destruction in Common

31.01.2021 - 09.05.2021
Clemens Sels Museum Neuss

Fisch, Land, Fluss. Eine Zeitreise durch die Fischereigeschichte

27.09.2020 - 31.01.2021
Feld-Haus - Museum für populäre Druckgrafik

VINTAGE FASHION. Paper Dolls aus der Sammlung des Wirtschaftswundermuseums

06.09.2020 - 21.03.2021
LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

ART ABOUT SHOES Von Schnabelschuh bis Sneaker. HEINER MEYER - deutsche Pop Art im Stiletto-Format Deutsche Pop Art im Stiletto-Format

17.01.2021 - 24.05.2021
Peter-Behrens-Bau

Die Zukunft im Blick. Ruhrgebietsfotografien aus dem Bildarchiv des Regionalverbands Ruhr im Peter-Behrens-Bau

20.09.2020 - 30.05.2021
LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Oberhausen – Aufbruch macht Geschichte. Strukturwandel 1847 – 2006

27.09.2020 - 17.01.2021
LVR-Industriemuseum, St. Antony-Hütte

Versorgt! Betriebliche Fürsorge bei der GHH

19.06.2020 - 20.06.2021
LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Walter Kurowski - Künstler Karikaturist Kulturlegende. Eine Werkschau von 1956–2015

31.01.2021 - 30.05.2021
Oberschlesisches Landesmuseum

Bewegte Leben. Oberschlesische Persönlichkeiten

01.02.2021 - 04.04.2021
Oberschlesisches Landesmuseum

Eine andere Welt. Planet Silesia

11.10.2020 - 28.02.2021
Museum Ratingen

Max Schulze. Der Wunsch zu verschwinden

25.09.2020 - 31.01.2021
Oberschlesisches Landesmuseum

Unsere Natur - die Schönheit der Welt!

11.10.2020 - 28.02.2021
Glasmuseum Rheinbach (Spezialmuseum für nordböhmisches Hohlglas)

Zerbrechliche Heilige. Rumänische Hinterglasikonen aus der Sammlung des Siebenbürgischen Museums, Gundelsheim/N.

13.11.2020 - 31.01.2021
LVR-Industriemuseum, Gesenkschmiede Hendrichs

Must Have. Geschichte, Gegenwart, Zukunft des Konsums

07.02.2020 - 11.04.2021
Zentrum für verfolgte Künste

Roger Loewig (1930-1997): Noch tönt Gesang unter der zerbrochenen Brücke

01.10.2020 - 07.02.2021
Von der Heydt-Museum

An die Schönheit - Stars der Sammlung

16.06.2020 - 03.10.2021
Von der Heydt-Museum

Vision und Schrecken der Moderne – Industrie und künstlerischer Aufbruch

17.11.2020 - 28.02.2021
Von der Heydt-Museum

Vision und Schrecken der Moderne – Industrie und künstlerischer Aufbruch

01.12.2020 - 21.03.2021
Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur

Kinder, Kinder! Vom Badefrust zur Badelust?

15.11.2020 - 11.04.2021

Museum Ludwig

Besucheranschrift

Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

Postanschrift

Heinrich Böll Platz
50667 Köln

Tel.:

(0221) 22126165

Fax:

(0221) 22124114
  • Museum bietet: Führungen für Senioren
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Gastronomie
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Museumsshop
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Voll Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Newsletter

Joachim Brohm, Ruhrlandschaften, 1981-83
27.06.2020 - 27.09.2020

Ausstellung

Beschreibung

2006 erwarb das Museum Ludwig aus der Serie Ruhrlandschaften von Joachim Brohm (*1955) elf Arbeiten, die er zwischen 1981 und 1983 aufgenommen hat. Ab dem 27. Juni 2020 zeigt das Museum Ludwig diese Aufnahmen in einer Präsentation im Fotoraum. Ergänzt wird die Präsentation durch dreißig Fotografien aus dem Konvolut Areal, das im Zeitraum von 1992 und 2002 entstanden ist und erstmals im Museum Ludwig ausgestellt wird.

Die Fotoserie Ruhrlandschaften eröffnet einen besonderen Blick auf die Umbruchszeit des Ruhrgebietes um 1980: Wirtschaftskrise und ein umfassender, durch den Abbau der Schwerindustrie eingeleiteter Strukturwandel hatten in der Gesellschaft ebenso wie in der Industrielandschaft Spuren hinterlassen. Von den vielen Aufnahmen des Ruhrgebiets, die zeitgleich entstanden und die Region mit ihren Menschen und dem Alltagsleben gleichsam fotografisch kartierten, unterscheiden sich Brohms Farbfotografien deutlich. Häufig aus großer Distanz aufgenommen, zeigen sie einen weiten Blick in eine entleerte Landschaft, in der die Details bedeutsam werden. Dazu gehört auch, dass die Menschen sich in den ehemals industriell genutzten und nun zum neuen Gebrauch freigewordenen Landschaften eingerichtet haben.
Die Fotografie Essen 1982 zeigt zum Beispiel eine beschauliche Winterlandschaft. Schlittschuhfahrer haben sich auf dem Eis des zugefrorenen Sees versammelt und genießen den kalten Wintertag. Sie befinden sich in zufälliger Anordnung in der weiten Landschaft. Der erhöhte Blickpunkt lässt sie miniaturhaft aussehen. Der zugefrorene Teich scheint sich in einem Zwischenstadium von Natur und Kultur wie auch in einem Niemandsland zwischen den mehr und mehr zusammenwachsenden Städten zu befinden. Auch die Fotografie Bochum 1983 zeigt einen solchen Zwischenzustand. Wieder ist von einem erhöhten Standort aus alles gleichermaßen in den Blick genommen, gleichgültig, ob es sich um grillende Menschen in Badeanzügen, Zelte oder bunte, parkende Autos handelt. Die Menschen haben sich die Landschaft angeeignet. Sie zeigt überall Spuren ihrer Eingriffe. Ein Graben ist gezogen, Erde aufgeworfen, neue Bäume sind an der Ruhr gepflanzt, die begradigt und in ein Betonbett gefasst ist. Brohm führt dieses Zwischenstadium von Natur und Kultur mit solcher Bestimmtheit vor, dass sich die Unbestimmtheit der Landschaft als neuer Imaginationsraum zu öffnen vermag. Die Gegenden ohne Geschichte und die gesichtslosen Orte sind in den weiten Landschaftsfotografien ausgebreitet – offen für und wartend auf neue Inbesitznahme. Auf diese Weise macht die Fotografie Essen 1982 mit den Schlittschuhfahrern auf dem zugefrorenen See die Gelassenheit eines nicht durch ökonomischen Sinn und Zweck überformten Ortes sichtbar, so dass sich auch Brohms Winterlandschaft in einem eigentümlich paradiesischen Zustand befindet.
Brohm, der 1977 bis 1983 Visuelle Kommunikation an der Folkwangschule in Essen studierte, sah in diesen Motiven „die Verbindung von Freizeitangebot und Freizeitindus-trie“ dokumentiert. Ihn inspirierte damals die neue amerikanische Dokumentar-fotografie, die nicht mehr heroische Metropolen oder erhabene Naturlandschaften, sondern Tankstellen, Parkplätze, Vorstadtsiedlungen, Motels und Gewerbeparks in einer vom Menschen veränderten Naturlandschaft fotografierte. New Topographics. Photographs of a Man-Altered Landscape hieß eine bahnbrechende Ausstellung, die 1975 einen Überblick über diese Dokumentarfotografie gab. Beeinflusst von William Egglestons Umgang mit der Farbfotografie begann er bereits 1978 noch während des Studiums dokumentarische Farbfotografien herzustellen und dabei den gesamten fotografischen Prozess zu kontrollieren. Motivwahl und die Entscheidung für die Farbfotografie waren um 1980 in der westdeutschen Doku-mentarfotografie jenseits des Kunstkontextes noch ungewöhnlich. Erst um 2000, als in der Kunst das Dokumentarische entdeckt wurde, erhielten auch die Ruhrlandschaften größere Beachtung. In der Serie Ruhrlandschaften zeigt Brohm schon sehr früh seine eigenständige fotografische Haltung, mit der er jenseits der verbreiteten stereotypen Darstellungen des Ruhrgebietes einen neuen Blick auf die Region zu öffnen vermag.
Bei der Arbeit Areal, die zwischen 1992 und 2002 entstand, handelt es sich ebenfalls um ein Langzeitprojekt. Als der Wegzug eines großen Handelsunternehmens für Baustoffe von dem 90.000 qm² großen Gelände in München feststeht, und es bereits von unterschiedlichsten Firmen zwischengenutzt wird, beginnt Joachim Brohm in Farbe mit einer Kleinbildkamera ohne Blitzlicht zu fotografieren. Ihm geht es nicht um eine systematische Dokumentation des Ortes, ihn interessieren vielmehr die vielfältigen Spuren, die die unterschiedliche Nutzung in der Zeit hinterlassen hatten. Verwüstete Büros, Lagerhallen aus Wellblech oder Holzverschlägen, Ölcontainer, Bauwagen, Autowaschanlage und -friedhöfe – alle diese alltäglichen Ansichten dienen Brohm zur Entdeckung eigener überraschender Farbkombinationen, -muster und -strukturen. Die zufälligen Konstellationen der unterschiedlichen Materialien und ihrer Patina der Vergänglichkeit werden durch die von Brohm gewählten Bildausschnitte zu eigenständigen Kompositionen. Auf diese Weise eröffnet Brohm in jeder Aufnahme einen eigenen Kosmos, der die Welt als eine im Übergang entdecken lässt.

Link zur Ausstellung:

www.museum-ludwig.de

Download Kalenderdaten:

Kalender